Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Florstadt

Alle Jahre wieder…
Die Weihnachtszeit beginnt für die Imkerei Ruppel mit dem ersten Advent. Schon zum 5. Mal haben wir am Romantischen Adventsmarkt in Florstadt teilgenommen. Neben leckeren in Unter-Widdersheim und Florstadt geerntetem Honig bieten wir hier eine weihnachtliche Mischung aus Gewürzen in Honig an. Außerdem verkaufen wir die beliebten Produkte von Cum Natura und echte handgearbeitete Bienenwachskerzen aus Eigenproduktion. Da im letzten Jahr nur wenige Geschenkpackungen verkauft wurden, haben wir in diesem Jahr darauf verzichtet. Im Gegensatz dazu hat sich der heiße Met wieder größter Beliebtheit erfreut. Die Nachfrage war in diesem Jahr sogar so groß, dass der Met am Sonntag schon vor Marktschluss leer war.

Der Verkauf wurde wieder von der gesamten Familie unterstützt, so dass auch jeder die Gelegenheit hatte, selbst über den Markt zu schlendern. So konnten wir uns alle abwechselnd auf die Jakobsmuscheln am Stand der französischen Partnerstadt Pléneuf-Val-André stürzen ( – was auch schon eine gewisse Tradition hat). Neu hingegen war der Stand, der uns gegenüber aufgebaut war. Hier bot eine türkische Gruppe oder Familie abwechslungsreiches und leckeres Essen an,  das eine wunderbare Ergänzung zu dem “klassischen” Angebot von Bratwurst, Crêpes und Flammkuchen darstellte.

Der Florstädter Weihnachtsmarkt – wie immer eine schöne Veranstaltung, die zumindest für mich den Einstieg in die Weihnachtszeit darstellt. Hier kommt Weihnachtsstimmung auf, wenn der Nikolaus auf dem Trike einfährt!

Am 2. Advent nahmen wir in diesem Jahr zum ersten Mal am Hungener “Weihnachtszauber” teil. Im Gegensatz zu Florstadt, wo wir ja schon fast Stammkundschaft haben, waren wir hier “die Neuen”. Unsere Erwartungen waren dementsprechend gemäßigt und der Spaß an Präsentation, netten Unterhaltungen (und natürlich auch ein bisschen Verkauf) stand im Vordergrund. Auch das angebotene abwechslungsreiche Programm ließ keine Langeweile aufkommen. Zumal sich unser Stand gegenüber der Bühne befand.

Weihnachtsmarkt in Hungen

Als Fazit kann man sagen: Obwohl wir keinen Met und Apfelsaft verkauften, waren wir angenehm überrascht vom Ergebnis – das Hungener Publikum war aufgeschlossen und freundlich und wenn es mit der Zeit passt, kommen wir im nächsten Advent gerne wieder. Und für die Einladung und die Unterstützung beim Info-Rundgang: “Danke, Anke!”

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Unsere Imkerei, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.